31. Mai 2018

50 Jahre Goldener OPTI Kiel – wenig Wind und eine tolle Feier

(bmg) Kiel-Schilksee 1968: Der TSV Schilksee richtet den ersten GOLDENEN OPTI aus. Die Optimisten am Start waren aus Holz,  in Eigenarbeit entstanden. Kiel Schilksee 2018: Der GOLDENER OPTI entwickelte sich im Laufe der fünf Jahrzehnte zur größten deutschen Opti-Regatta. Im Jubiläumsjahr am Start 301 und 115 B-Segler aus 10 Nationen, an der Pinne von One-Design Optimisten.

Der erste Tag der Jubiläumsregatta verlief so gar nicht nach Plan. In der A–Gruppe und die B-Gruppe gelang ein einziges Rennen bei leichtem drehenden Wind. Die Gründe: Es gab viele Startversuche in den 3 A-Startgruppen. Das zweite Tagesrennen musste abgebrochen werden, weil der Wind einschlief.  So konnten sich die 500 Jüngstensegler ganz auf das große Landprogramm konzentrieren, das den Abend mit Zaubershow und Disco füllte.

Nebel-Niesel-Schmuddelwetter – Schade ….auch am Sonntag  kein Wetter, das einer Jubiläums-Regatta angemessen war. Die A-Skipper segelten zwei , die B-Skipper vier weitere Tagesrennen. Mit den Plätzen 2,1,1 sicherte sich der Däne Malthe Ebdrup (Kopenhagen) den Gesamtsieg, Anna Barth wurde Zweite (1,8,4). Auf Rang Drei fuhr die für Dänemark startende Hamburgerin Helena Wolff, auf Rang Vier Bo Berthold (5,7,2,) auf Rang Fünf Carl Krause (1,4,12).Den Silbernen Opti der Opti-B-Segler gewann die Münchnerin Cara Alicia Vieth.. Hier die komplette vorläufige  A-Ergebnisliste/B-Ergebnisliste. Die Nationenwertung beim Goldenen Opti gewann Deutschland mit  Anna Barth, Bo Berthold und Carl Krause, es folgen Dänemark und Polen.

Samstagmorgen: Als die Optisegler die Segelbedingungen vor Schilksee kurz vor Wettfahrtbeginn prüften, hatte der TSV Schilksee zum Jubiläumsempfang geladen – den Oberbürgermeister der Stadt Kiel und  Sieger aus den letzten 50 Jahren GOLDENER OPTI; darunter  René Schwall , Sieger der Goldenen Optis 1983, oder Sven Harder, der unter dem Stander des TSVS 1977 und 1978 erfolgreich war. Und sogar Joachim Splieth, Sieger der ersten Austragung 1968.

TSVS-Abteilungsleiter Alexander Florinski (links) und TSVS-Ehrenmitglied Thomas Schuhr (rechts) nehmen die Sieger der vergangenen Jahre in die Mitte: Lennart Kuß, Sven Harder, Joachim Splieth, Henning Voigt, Bernd Meier und Rene Schwall (von links). Foto: ralf abratis

 

 

 

 

 

Gebrauchtmarkt - Aktuell

19. Oktober 2018
Ich biete / Segel Ich biete / Zubehör & Sonstiges

North Sails segel + Optiparts Schwert und Ruder

17. Oktober 2018
Ich biete / Boote

29er GER 2008 zu verkaufen

17. Oktober 2018
Ich biete / Boote

29er GER 965 zu verkaufen

15. Oktober 2018
Ich biete / Boote

Regatta-Optimist GER 12739