16. April 2019

OPTI-Osterkarawane 2019 – Ziele wie stets Italien-Slowenien-Niederlande

(bmg) Ostern locken wie immer drei Regatten mit riesigen Feldern deutsche Optisegler nach Italien, Slowenien und in die Niederlande.

Am Mittwoch, 17. April, beginnt das 37. Lake Garda Meeting  – zunächst mit dem 5. Country Cup und der feierlichen Eröffnungsparade aller Segler in Riva. Beim Country Cup ist es ein bisschen wie bei „Olympia“ – auf der Regattabahn vertreten ist nur ein Segler pro Nation, vorgeschlagen vom Optiverband der jeweiligen Nation. Für GER wird segeln Caspar Ilgenstein, derzeit Erster der aktuellen IDJüM-Rangliste. Am Tag darauf geht´s richtig los für die 887 Juniores ( aus 34 Nationen) und 84 Cadetti (aus 24 Nationen). Bis  Ostersonntag stehen 9 Rennen für die Juniores und 8 Rennen für die Cadetti auf dem Regattaprogramm.

Ab Karfreitag, 19. April, wird auch in Slowenien und den Niederlanden um die Wette gesegelt. Auf der Meldeliste der Magic Marine Easter Regatta auf dem Braassemermeer stehen 209 A- und 27 Benjamin-Segler. Der Plan: vier Wettfahrttage mit 14 Rennen bis zum Ostermontag, 22. April. Start der 1. Wettfahrt am 19. April, 12.55 Uhr.

Für die Sailing Point Easter Regatta in Portoroz/Slowenien, zweitgrößte europäischeOpti-Osterregatta, entschieden nach der aktuellen Meldeliste 521 Optisegler aus 14 Nationen.

Auf der Piran Bay sollen am Freitag, Sonnabend und Sonntag 9 Wettfahrten insgesamt gesegelt werden. In den letzten Jahrzehnten ist die Regatta, veranstaltet vom Klub Pirat, zu einer wichtigen Optiregatten in der Adriaregion geworden. Einige deutsche Optiteams trainierten bereits in der Woche vor der Regatta in der Piran Bay.

 

 

 

 

 

Gebrauchtmarkt - Aktuell

22. Mai 2019
Ich biete / Boote

420er GER 56384

18. Mai 2019
Ich biete / Boote

GER 10381

18. Mai 2019
Ich biete / Boote

Schneller Regatta-Opti GER 1214 zu verkaufen

17. Mai 2019
Ich biete / Zubehör & Sonstiges

Optiparts Slipwagen 4 Monate alt