16. September 2019

INTERNATIONAL CHAMPIONSHIP OPTIMIST POLEN (3) – Anstrengend!

Mic Mohr – Sieger der INTERNATIONAL OPTIMIST CHAMPIONSHIP IN POLEN

(bmg) Prima GER-Bilanz! Vier deutsche Optisegler segelten bei der  International Championship 2019 der Polish Optimist Dinghy Association (13. – 15. September/271 Starter) unter die TOP TEN, unter die TOP 30 schafften es zehn.  1. Mic Mohr; 5. Carl Krause; 6. Caspar Ilgenstein; 10. Bo Berthold; 16. Leon Jost; 17. Severin Gericke; 21. Fiene Arp; 22. Reamonn Theiner; 25. Constantin Bötsch; 26. David Buchler.

Mic Mohr, der in dieser Saison seine Optikarriere beendet, lag vom ersten Tag an in Führung und gab eine prima Abschiedsvorstellung. Seine Platzierung:  1,4,1,1,1,1,2,1,(5), 3,2. Aber ein leichtes Spiel hatte er nicht, die schwedischen Segler Jonatan Röijer (Vorjahressieger) und Erik Norlén, auf Platz 2 und 3 mit drei und vier Punkten Abstand, setzten ihn unter Druck. Hier das komplette Endergebnis.

“ Die Polish Optimist Dinghy Association (PSKO) organisierte eine TOP-Meisterschaft. Es stimmte alles: die Wettfahrtleitung, die Versorgung der Segler, die Preise“, so der DODV Sportwart Michael Ilgenstein.

Siegerehrung – auf dem Podest von rechts nach links: Mic Mohr (1.); Carl Krause (5.);Caspar Ilgenstein (6.); Paulina Rutkowska (4.), Jonathan Röijer (2.); Erik Norlén (3.)

Die Finalrennen am Sonntag wurde noch einmal auf der Ostsee gesegelt – bei Südwestwind mit 20 – 25 Knoten und hoher Welle. Nur die Goldfleet segelte das 11. Rennen, die anderen drei Gruppen wurden zuvor den Hafen geschickt. Große Herausforderung für die Nachwuchsskipper: die Hafeneinfahrt von Dziwnów mit Strom des Flusses Dziwna von vorn und viel Seegang von achtern. Mit Schlepphilfe wurde die Sache gemeistert.

„Es war eine sehr anstrengende Regatta“, meinte Carl Krause, dem wie im Vorjahr Gesamtrang 5 gelang. Im 11. und letzten Rennen musste er noch einmal alles geben, nach einem Frühstart im Rennen davor und einer Black Flag-Strafe.Was war anstrengend? Lange Segeltage mit vier und drei Tagesläufen, dazu kräftiger Wind, der im Laufe des Tages oft zunahm. “ Richtig viel Spaß machten die  Kreuzstrecken. Und am Ende verteilten die Organisatoren tolle Preise an die Segler“, so Carl Krause.

Fotos von der Regattabahn (Alle Fotos: Jola)

 

 

Gebrauchtmarkt - Aktuell

19. Oktober 2019
Ich biete / Bekleidung

Damen Zhik Long John superwarm

19. Oktober 2019
Ich biete / Bekleidung

Gaastra Neopren Hose

18. Oktober 2019
Ich biete / Boote

OPTIMIST 13557 Blue2 zu verkaufen