14. Januar 2020

MONACO OPTIMIST TEAM RACE (5) – 207 Wettfahrten an 4 Tagen

Abschlussfeier beim MONACO OPTIMIST TEAM RACE – Foto YCM

(bmg) Am vergangenen Sonntag ging das MONACA OPTIMIST TEAM RACE 2020 zu Ende. „..exceptional conditions…“ schreibt der Yachtclub de Monaco (YCM). Das Wasserprogramm ( 207 Wettfahrten an 4 Tagen) konnte bei perfektem Teamrace-Wetter (6 – 15 Knoten Wind, ruhige See) wie geplant umgesetzt werden.  Es sei eine Ehre und wahre Freude, diese Regatta auszurichten, so  Bernard d’Alessandri, der Generalsekretär des YCM. “We are pleased to continue working on this format, the team spirit concept of which is much more advanced than at other events.”

MONACO OPTIMIST TEAM RACE – Siegerehrung (v.l.) Team Schweden, Team USA, Team Monaco

Das 11. Team Race Event (hier ein Abschlussvideo) von Monaco gewann verdient das USA Optimist National Team. In der dreitägigen Qualifikationsrunde verlor es nur zwei von 19 Rennen – gegen den Yacht Club Italiano und gegen die Ukrainer vom Odessa Black Sea Yacht Club. Auf den Fersen war den USA-Seglern stets das hochmotivierte schwedische Team KSSS. Es beendete die Regatta mit Gesamtrang 2. Den 3. Platz eroberte die Mannschaft vom Yacht Club Monaco. Hier alle Resultate.

Clinic vorm 11. MONACO OPTIMIST TEAM RACE

Moritz und Lukas Hamm, Catalina Feußner und Tim Krause waren sich einig: Es war die beste Segelwoche ihrer bisherigen Opti-Zeit. Ihre Woche in Monaco begann mit einem dreitägigen Team Race-Training, geleitet von dem britischen Schiedsrichter Chris Atkins, der Teamrace-Experte und als einer der 14 International Umpires in Monaco im Einsatz. Trainingssprache war Englisch. Die GERs sind schulisch im 2. Englischjahr, aber Sprach- und Verständigungsprobleme gab´s nicht. Denn: Chris Atkins ist ein begnadeter Pädagoge, er „fesselt“ seine Zuhörer, spricht das absolut feinste Englisch, gab seine Leidenschaft und sein Fachwissen an die Nachwuchssegler weiter, sei es beim Start, bei den Wettkampfregeln, bei der Kommunikation oder bei der Teamarbeit.

Im Verlauf der dreitägigen Vorbereitung erweiterten die vier GERs also ihr Team Race Know-how.  Und zusätzlich, absolut gleichwertig, ermutigte es sie, in Monaco internationale Kontakte aufzunehmen.Teams aus der Ukraine, China, den Niederlanden, Frankreich und Monaco beteiligten sich am Team Race Warming-Up, gesegelt wurde im Hafen.

Untergebracht waren alle Teams in einem Appartmenthaus, auch das förderte die Kontakte unter den Seglern. In ihr Herz schlossen die GER-Segler  Lu Saiya, Chen Nan,  Liang Yanbo, Chen Qiyun und Chen Jiahan aus China. Sie möchten den Kontakt weiterhin pflegen, schade, dass sie so weit entfernt leben.

Auf Rang 13 beendeten Lukas, Moritz, Tim und Catalina am vergangenen Samstag die Qualifikationsrunde. Am Sonntag segelten die TOP 4 (USA, SWE, MON, UKR) auf einer Bahn ihre Finalläufe, auf der zweiten Bahn traten die Teams auf Rang 5 bis 20 noch einmal gegeneinander an. Es wurde am Ende Platz 14 für Lukas, Moritz, Tim und Catalina. „Stark gesegelt“, meinte ihr Trainer Simon Schunck (CYC).

Toll, dass wir dabei waren ….so das Team CHIEMSEE YACHT CLUB GERMANY (v.l.) Catalina Feussner, TimKrause, Simon Schunck, Moritz Hamm, Lukas Hamm

An manchen Tagen waren die Kids und Trainer fast acht Stunden auf dem Wasser. Erst in der Dämmerung kehrten sie zurück. Und ohne Teambesprechungen mit Analyse des Segeltages ging es am nächsten Tag natürlich auch nichts aufs Wasser.

Bilanz des Team-Trainers Simon Schunck: Super Organisation  auf dem Wasser, hoher Grad an Professionalität auf dem Startschiff und bei der Jury; faire, spannende Rennen mit vielen Herausforderungen für die Segler (z.B. Strömung an der Luvtonne); nervenaufreibende Zielkreuzen; hochspannende Mischung von 20 Trainern aus 19 Nationen, verteilt auf zwei Motorboote.

 

 


Gebrauchtmarkt - Aktuell

27. September 2020
Ich biete / Segel

Optisegel Nova Sail (neu)

27. September 2020
Ich suche / Bekleidung

Suche Trockenanzug Gr. 152

27. September 2020
Ich biete / Segel

North Sails Radial Opti Segel R4 (<42 kg)

27. September 2020
Ich biete / Bekleidung

Schwimmweste von Marinepool, 30 – 50 kg